Die HNA hat mich zum Thema Mobbing in der Schule interviewt

Hier ist der Link zum Interview:

https://www.hna.de/kassel/kassel-vanessa-gronemann-spricht-ueber-mobbing-in-schule-11740796.html

Wir müssen uns bewusst machen, dass Mobbing nicht nur in den Schulen thematisiert werden muss. Diskriminierung findet an so vielen Ecken unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens statt. Wer Homo- und Transfeindlichkeit, Rassismus, Fat-Shaming und Sexismus in den Schulen bannen möchte, muss sich diesen Haltungen in erster Linie auf gesamtgesellschaftlicher Ebene entgegenstellen.

Die Schule war für mich ein angstbehafteter Raum, aber ich hatte mit meinem Zuhause und meiner Familie immer noch einen Rückzugs- und Zufluchtsort. Seit dem Aufkommen der sozialen Netzwerke und Messengern sind heutige Opfer von Mobbing jedoch ununterbrochen den Diskriminierenden ausgesetzt. Das macht das Engagement gegen jede Form von Diskriminierung umso dringender und wichtiger denn je.

Mit all denjenigen, die gerade in einer ähnlichen Situation sind, wie ich es damals war, möchte ich mich solidarisieren. Bitte hör nie auf, an Dich zu glauben. Die Menschen, die dich angreifen und beleidigen, sagen damit nur aus, wie unsicher sie selbst sind. Bitte sei Dir immer bewusst: Du bist nicht anders. Du bist Du. Du bist wertvoll und wunderbar. Und Du bist nicht allein.

https://www.hna.de/kassel/kassel-vanessa-gronemann-spricht-ueber-mobbing-in-schule-11740796.html

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel