Alles Gute zum Tag des Unkrauts, liebe Wildkräuter!

Heute ist Tag des Unkrauts (oder auch „Weed apreciation day“). Er wurde ins Leben gerufen, um all den Despektierlichkeiten, denen unsere Wildkräuter so ausgesetzt sind, etwas entgegenzusetzen.

Tatsächlich kann Toleranz im eigenen Garten positive Effekte auf die Artenvielfalt haben: Jede Biene freut sich über einen nicht abgemähten Blühstreifen, für die Raupe des Tagpfauenauges sind Brennesselblätter das Hauptnahrungsmittel und auch für uns Menschen können Brennessel, Giersch und sogar Gänseblümchen eine nette Abwechslung auf dem Teller sein.

In diesem Sinne: Vitalitäten statt Unkraut jäten!

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel